UniHD

4.2 Thrombose

Definition
Intravasale oder intrakardiale Bildung eines Gerinnsels

Bedeutung der Thrombose
50% der Todesursachen in der BRD sind auf Herz-Kreislauferkrankungen zurückzuführen. Die Thrombose ist häufig die tödliche Komplikation (z.B. bei Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall)

4.2.1 Thrombogenese

Ursachen der Aktivierung des Gerinnungssystems (Virchow’sche Trias):

  1. Verletzung des Endothels
    • arteriell:
      • Arteriosklerose
      • Herzklappenerkrankungen
    • venös:
      • mechanisch (z.B. Venenkatheter)
  2. Störung der Blutströmung (Stase und Turbulenzen)
    • arteriell:
      • Gefäßbifurkationen und Bauchaortenaneurysmen
      • Vorhofflimmern
    • venös:
      • lange Bettruhe (fehlende “Muskelpumpe”)
      • mechanisch (z.B. Gips)
      • Varizen (“Krampfadern”)
  3. Störung der Blutzusammensetzung (Hyperkoagulabilität)
    • venös:
      • Freisetzung von Gerinnungsfaktoren (z.B. nach Verbrennungen, Trauma, Schock, Krebsleiden, vorzeitiger Plazentalösung)
      • Hyperviskosität (z.B. Polyzythämie, Cryoglobinämie, Makroglobinämie, Sichelzellanämie)
      • Medikamente (z.B. Antikonzeptiva)
      • genetisch (z.B. AT-III Mangel)

4.2.2 Pathologie

Morphologische Klassifikation:

  1. Abscheidungsthrombus = Plättchenthrombus (“weißer Thrombus”)
    • Makroskopie: grauweiß, trocken, geriffelt, brüchig
    • Bestandteile: Blutplättchen und Fibrinfäden
    • Ursache: klassischer venöser und arterieller Thrombus, entsteht bei Aktivierung des Gerinnungssystems
  2. Gerinnungsthrombus (“roter Thrombus”)
    • Makroskopie: rot, weich, glatt
    • Bestandteile: rote und weiße Blutkörperchen, Blutplättchen, wenig Fibrin
    • Ursache: Stase, z.B. aber auch ein bereits bestehender Abscheidungsthrombus
  3. gemischter Thrombus
    • Ursache: Auflagerung eines Gerinnungsthrombus auf einen Abscheidungsthrombus
  4. hyaliner Thrombus (Mikrothrombus)
    • Makroskopie: in Kapillaren (nur Fibrin)
    • Ursache: Aktivierung des Gerinnungssystems, z.B. bei Schock

4.2.3 Wichtige Thrombosen

Unterscheide: kardiale, arterielle und venöse Thrombosen.

  1. Herz – kardiale Thrombose
    • Myokardinfarkt -> Schädigung des Endokards -> murale Thrombose
    • Vorhofflimmern/Flattern -> Wirbelbildung ->Abscheidungsthrombus
  2. Arterien – arterielle Thrombose
    • Arteriosklerose
    • Aneurysmen
  3. Venen – venöse Thrombose
    • tiefe Beinvenenthrombose = Phlebothrombose. Sie entsteht vor allem bei Immobilisation. Insbesondere postoperativ kann sie zu einer Lungenembolie führen.
    • oberflächliche Beinvenenthrombose = Thrombophlebitis. Ursachen sind meist Varizen oder Venenkatheter

4.2.4 Folgen der Thrombose

Unterschiedliche klinische Folgen venöser und arterieller Thrombosen:

  1. venös
    • Ödem im abhängigen Organ
    • Lungenembolie (zentral bzw. peripher)
    • Infarkt (selten)
  2. arteriell
    • Embolie
    • Infarkt (funktionelle Endarterie)

4.2.5 Schicksal der Thrombose

  • Wachstum, Verschluß des Gefäßes
  • Embolisation (Thrombembolie)
  • Auflösung durch Fibrinolyse
  • Organisation
Bearbeiter: Peter Sinn
Letzte Änderung: 6.08.2012