UniHD

Z054: Follikuläre Zyste

Definition
Dysontogentische Zahnzyste, entsteht entweder aus Schmelzepithel (zahnhaltige Zyste) oder aus dem Epithel der Zahnanlage (zahnlose Zyste). Auslösender Reiz nicht sicher geklärt.

Klinik
Schmerzlose Auftreibung des Kieferknochens.
In 75% betroffen der Unterkiefer, Regiones 38 48.
Häufigkeitsgipfel 20.- 40. Lebensjahr.

Histologie
Glattes, scharf abgegrenztes Epithel, nur selten entzündlich verändert. Myxoid degeneriertes Bindegewebe unter Einschluss von Malassez‘schen Restepithelinseln. Die Morphologie ist abhängig vom Zeitpunkt der Entwicklungsperiode: embryonale Periode = zahnlose Zyste (Primordialzyste); am Beginn der odontoplastischen Periode = rudimentärer Zahn; in der Koronarperiode = Zahnkrone ragt in die Zyste hinein.

Kurspräparat

Bearbeiter: Brigitte Maag
Letzte Änderung: 5.03.2017