UniHD

Z038: Warthin-Tumor / Zystadenolymphom

Gutartiger, drüsenbildender Tumor aus onkozytär transformierten Epithelien in zystisch-papillärer Anordnung mit einem follikelhaltigen, lymphatischen Stroma.

Pathophysiologie und Klinik
Zweithäufigster, benigner Speicheldrüsentumor (am häufigsten in der Gl. parotis). Klinisch schmerzlose Volumenzunahme der Parotis bis zu einer Größe von durchschnittlich 2-4 cm. Der Warthin-Tumor in jedem Lebensalter auftretend, oft aber im Alter von 60-70 Jahren, häufiger sind Männer (Rauchverhalten?) als Frauen betroffen. Eine maligne Entartung extrem selten, die Rezidivquote beträgt nach Exstirpation etwa 10%.

Histologie
Glanduläre, papilläre und zystische epitheliale Tumorzellverbände mit einem zweireihigen, hochprismatischen, onkozytären Epithel (reichlich feingranuläres eosinophiles Zytoplasma). Das nicht neoplastische Stroma enthält reichlich lymphatisches Gewebe und Lymphfollikel.

Kurspräparat

Bearbeiter: Brigitte Maag
Letzte Änderung: 5.03.2017