UniHD


Z030: Dedifferenziertes Liposarkom


Das Liposarkom ist ein maligner Tumor aus unreifen, fettspeichernden Zellen (Lipoblasten).

Pathophysiologie und Klinik
Das Liposarkom ist das häufigste Weichgewebssarkom, insgesamt jedoch selten. Die Lokalisation im Retroperitoneum, oder auch an den Weichteilen der Gliedmaßen oder des Stamms. Makroskopisch ist das Liposarkom meist ein großer, gut umschriebener, multinodulärer Tumor mit gelatinöser Schnittfläche.

Histologie
Folgende Merkmale sind für ein Liposarkom charakterisch:

  • Hyperchromatische, gelappte Zellkerne,
  • mehrere intrazytoplasmatische Fettvakuolen,
  • S-100-Antigen-Expression.

Kurspräparat

Bearbeiter: Brigitte Maag
Letzte Änderung: 5.03.2017